Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Partner / Nachrichten / NXP und Heraeus werden assoziierte Partner im eNOVA Strategiekreis Elektromobilität

NXP und Heraeus werden assoziierte Partner im eNOVA Strategiekreis Elektromobilität

Pressemitteilung vom 20. Februar 2012

Berlin. Der eNOVA Strategiekreis Elektromobilität hat den Halbleiterhersteller NXP und den Werkstoffkonzern Heraeus als assoziierte Partner aufgenommen. eNOVA Sprecher Dr. Christan Allmann (Audi Electronics Venture) erklärte dazu: „Mit den neuen Partnern nimmt eNOVA zwei Unternehmen an Bord, die wertvolle Beiträge für die Entwicklung von effizien-ten, leistungsfähigen und erschwinglichen Elektrofahrzeugen leisten, NXP bei der Neukonzeption der elektrischen und elektronischen Architektur und Heraeus mit einzigartiger Werkstoffkompetenz“.

Der eNOVA Strategiekreis Elektromobilität unterstützt die öffentliche Hand dabei, Maßnah-men zur Förderung der vorwettbewerblichen Forschung im Bereich der Elektrofahrzeuge und ihrer Schnittstelle zum Netz zeitlich und inhaltlich aufeinander abzustimmen und am interna-tionalen Geschehen abzugleichen. Er ist im Jahr 2010 aus der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Innovationsallianz Automobilelektronik hervorgegangen. Folgende Unternehmen gehören dem eNOVA Strategiekreis Elektromobilität als Partner an: Audi, BMW, Daimler, Porsche, Continental, Bosch, Siemens, Hella, ZF, Infineon, Li-Tec, ELMOS, BASF und ThyssenKrupp.

Ein Wissenschaftskreis und der Kreis der assoziierten Partner ergänzen die Aktivitäten von eNOVA mit Kompetenzen in speziellen Technologiefeldern.

Download der Pressemitteilung.

Kontakt:
Geschäftsstelle des eNOVA Strategiekreises Elektromobilität
bei der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Dr. Gereon Meyer, Laure Quintin
Steinplatz 1
10623 Berlin
Tel. 030 310078 155
laure.quintin@vdivde-it.de